Vereinsmeisterschaft 2004

Vereinsmeisterschaft 2004

16. Oktober 2004

2. Offene Vereinsmeisterschaft der Bonanzaboys in Darmstadt

Die Vereinsmeisterschaft 2004 fand zeitlich um ein halbes versetzt statt, möglicherweise lag es an der Jahreszeit, dass einige Rekorde nicht eingestellt werden konnten, oder sogar nicht annähernd erreicht wurden. Jedoch hat sich Teilnehmerzahl deutlich erhöht, wir durften 25 Radler und Radlerinnen begrüßen, unter anderem eine Delegation der Bonanza-Brigade, 600 km Strecke haben die ehrgeizigen Bonanzasportler nicht davon abgehalten sich mit den Bonanzaboys zu messen!
Ab 12:00 ging es los, die ersten Teilnehmer haben sich auf dem Karolinenplatz getroffen – hier musste SteveO (Mannheim) und König Bert (22) ca. eine dreiviertel Stunde auf die nächsten Sportler warten – aber innerhalb von 2 Stunden waren wir dann so gut wie vollzählig und konnten mit den Wettkämpfen beginnen:

Die erste Disziplin:

Zum warmfahren wurde mit der klassischen Disziplin „um die Dose rockern“ begonnen, hier sollte man noch erwähnen, dass um eine Flasche gerockert wurde, da die nächstgelegene Trinkhalle keinen adäquaten Dosenvorrat hatte – vielleicht lag es an diesem Umstand oder an den Witterungsverhältnissen, dass der Rekord von 18 Runden nicht annähernd erreicht wurde – 15 Runden (16 – eine Strafrunde) – na ja!

Die zweite Disziplin:

Das Crossrennen fand auf der gleichen Strecke statt, hier wurde Leistung gezeigt und bestätigt, scheinbar sind 42 Sekunden für zwei Runden das Optimum, Gregor belegte wie letztes Jahr mit dieser Zeit seinen Rundenrekord.

Die dritte Disziplin:

Hillclimbing oder Uphill, eine neue Disziplin, anstatt dem gehasst und geliebten „über die Motorhaube springen“ – Aus dem Stand mit minimalen Anlauf einen stetig ansteigenden Hügel hinauffahren – Die meisten Meter legte hier Patrick mit 12,18m vor.

Die vierte Diziplin:

Drag-Racing, dieses Jahr wurde die Entfernung zwecks der internationalen Einheit auf 100m verdopppelt, hier legte Daniel mit 12,5 Sekunden eine deutliche Bestmarke und das mit einem Rad mit Direktantrieb!

Letzte Disziplin, ausserhalb der Wertung, hat nach eigener Aussage Patrick gewonnen – das Feiern – Zum geselligen Ausklang der Vereinsmeisterschaft2004 versammelten wir uns noch in einer urgemütlichen Speisegaststätte, dem Hotzenplotz, hier wurde noch mit Laternchen, Pizza und Bier über den Tag resümiert und viel gelacht. Gefeiert wurde im Anschluss u.a. in der Knabenschule, auf 603qm und …

SIEGEREHRUNG

Das ist nicht WolfgangKoenich Bartsch hat gewonnen

Nochmal vielen Dank an alle Teilnehmer, war wirklich eine sehr schöne Veranstaltung!

Dieser Beitrag wurde unter Treffen, Vereinsmeisterschft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s