2005 Heinerrennen

1. Heinerrennen 2005
03. Juli 2005

Früh am Sonntagmorgen ging es los, die Rennmaschinen eingepackt und auf zum menschenleeren Heinerfest, die Gunst der Stunde nutzen!

Ein Rennen von der Grohe-Brauerei bis zum Herkules Eck – Streckenlänge ca. 830m.

Die Strecke, von der Polizei bereits abgesperrt ist mit einigen Hindernissen versehen, unter anderem verirrte Touristenbusse und Absperrungen.

Am Start angekommen wird erstmal die Zeit der Ampelphasen verinnerlicht, nach ca. 10 Minuten der Konzentration geht es los. Rot, gelb und los – souverän in Führung begibt sich König Bert (mit Schlappen), in seinem Windschatten klammert sich Rock Torpedo fest.

Das Feld ist bis auf den 1/10. Kilometer sehr dicht beisammen, auf der Höhe des Kronedöners kommt das erste Hindernis, eine Absperrung sowie kurz danach ein verirrter Touristenbus, der das Feld auseinanderreisst.

Nun schiebt sich Eisi an dem erschöpften Kurzstreckenmeister Rock Torpedo vorbei.

Die langgezogene „Karolinenkurve“ ist der Einlauf in die Ziel– und somit Spurtgeraden, hier bricht Eisi aus dem Windschatten von König Bert hervor, nutzt seine aufgesparten Kräfte aus um an Bert vorbeizuziehen und der erste Gewinner des ersten Heinerrennens zu werden.

Das donnernde Grollen des auspufflosen T3 V4 1.6 Liter Dieselaggregats erheitert die Gemüter!

Dieser Beitrag wurde unter Treffen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s